Nachfolge in
Familien-
unternehmen

Ausgangslage:

Die Unternehmensnachfolge stellt für jeden Unternehmer eine der zentralsten strategischen Herausforderungen überhaupt dar. Die Verknüpfung von Familie und Unternehmen, wie sie in vielen inhabergeführten KMUs der Fall ist, stellt den Unternehmer bei der Nachfolgeplanung vor besondere Herausforderungen, wie das folgende fiktive Beispiel zeigt:

Der Sohn, der als Abteilungsleiter im Familienunternehmen arbeitet, kann die erwartete Leistung nicht erbringen. Der Unternehmer drückt als Vater beide Augen zu und hat ihn trotzdem als seinen Nachfolger vorgesehen. Die mit dem Sohn gleichgestellten Kadermitglieder sind nicht bereit, den Sohn als Firmenleiter zu akzeptieren.

Diese und ähnliche Situationen lassen sich typischerweise nicht nur durch juristische, steuerliche und ökonomische Massnahmen klären, sondern erfordern darüber hinaus oftmals den Einbezug eines Prozessberaters, Coaches, Moderators oder gegebenenfalls auch Mediators. Hier kommen wir ins Spiel.


Unsere Unterstützung:

Wir unterstützen Sie kompetent und zielorientiert bei der Klärung folgender Themen:

  • Gemeinsame Entwicklung einer Vision für die Nachfolge: Ziele definieren und Vorgehensplan erstellen.
  • Optionen prüfen und bewerten. Beurteilung (Assessment) der Eignung von familieninternen und externen Nachfolgern.
  • Mediation im Konfliktfall.
  • Festlegen einer Kommunikations-Strategie für die Nachfolge (z.B. «transparente und proaktive Kommunikation»).
  • Unterstützung und Coaching des Nachfolgers sowie des Unternehmers nach der Übergabe (präzise Rollenverteilung).

> Mehr erfahren…

 

Zurück zur Klaviatur